WELCHE SEGELROUTE WÄHLEN, WENN IHR EUCH FÜR EINEN YACHTCHARTER-URLAUB IN ISTRIEN ENTSCHEIDET?

Home » WELCHE SEGELROUTE WÄHLEN, WENN IHR EUCH FÜR EINEN YACHTCHARTER-URLAUB IN ISTRIEN ENTSCHEIDET?

Yachtcharter In Istrien

Kroatien kann in 3 Yachtcharter-Regionen unterteilt werden: die nördliche, mittlere und südliche Adria. Die nördliche Adria-Region umfasst Istrien und die Kvarner-Bucht. Wir geben euch ein paar Eckdaten für eine mögliche Segelroute in diesem Revier. Der Törn ist so konzipiert, dass ihr in den üblichen 7 Tagen die schönen StädteIstriens Rovinj und Pula kennenlernt, daskristallklare Wasser und die reizvolle Landschaft sowie auf einigen Kvarner-Inseln wie Lošinj, Cres, Susak oder Unije genießen könnt.

Tag eins: Pula-Rovinj

Der Yachtcharter in Istrien kann von verschiedenen Stützpunkten aus starten, unsere Route beginnt dieses Mal von Pula. Pula ist die größte Stadt Istriens und ist vor allem aufgrund ihrer römischen Architektur  bekannt, insbesondere das Amphitheater, die Arena von Pula. Die Arena wurde zur Zeit der Römer für Gladiatorenkämpfe genutzt und ist zeitgleich mit dem Kolosseum in Rom entstanden. In den Sommermonaten wurden in der Arena hauptsächlich Gladiatorenkämpfe organisiert. Heute finden in der Arena zahlreiche Konzerte und Festivals statt. Sie sind ein kleiner Bestandteil der Unterhaltungs- und Kulturveranstaltungen und sollten bei einem Besuch in Pula unbedingt mit eingeplant werden.

Bei einem Spaziergang durch die Straßen von Pula werdet ihr auf weitere Überreste aus der Römerzeit stoßen: der Augustustempel oder aber das Forum, der Sergiurbogen, das Zwillings- oder Herkulestor.

Segelt von Pula aus in Richtung eines weiteren Juwels in Istrien, nämlich Rovinj. Rovinj, auf einer Halbinsel gelegen, war einst eine Stadt auf einer Insel. Das Archipel um Rovinj selbst besteht aus 22 kleineren Inseln. Auf einer dieser Insel, Sveti Ivan na Pučini, befindet sich ein sehr schöner Leuchtturm.

In Rovinj gibt es Faszinierendes zu entdecken: romantische alte Gässchen, direkt an der Felsenküste erbaute Gebäude, zahlreiche Geschäfte oder Bars auf den Felsen am Meer, wo ihr beim Kaffee entspannen und die Atmosphäre genießen könnt. Spaziert in den wunderschön angelegte Parks, schaut euch den Glockenturm der Kirche St. Euphemia an, die Schutzpatronin der Stadt Rovinj, die mitunter das  Panorama der Stadt dominiert.

Wir empfehlen euch einige der traditionellen Spezialitäten Istriens, hier vor allem die Trüffel-Delikatessen und ausgezeichnete Weine von den weltweit bekannten Weingütern, zu probieren. Für Liebhaber von Spirituosen: verkostet den exzellenten Gin oder die zahlreichen Liköre, einige von denen sogar mit einer Trüffelnote. Probiert es einfach mal aus, sucht die heimischen Produzenten auf und genießt.

Tag 2: Rovinj-Brijuni-Medulin

Am zweiten Chartertag verlassen wir das verträumte Städtchen Rovinj und segeln in Richtung des Nationalparks Brijuni. Das Brijuni-Archipel umfasst eine Gruppe von 14 wunderschönen Inseln, die durch den flachen Fažana-Kanal vom Festland getrennt sind. Auf Brijuni könnt ihr den Safaripark besuchen und euch verschiedene Überreste antiker Stätten und zahlreiche Attraktionen anschauen. Zudem werden verschiedene Aktivitäten wie Tauchen, Radfahren oder Golf angeboten.

Von den Brijuni-Inseln segelt ihr weiter in Richtung Medulin, dort könnt ihr vor den wunderschönen Buchten des Kaps Kamenjak, das zugleich auch der südlichste Punkt Istriens ist, segeln oder schwimmen. Der Medulin-Archipel selbst besteht aus  11 Inseln, von denen keine bewohnt ist, auf denen aber sehr schöne Strände sind. Kleinere, familienbetriebene Gaststätten findet ihr am Kap Kamenjak und auf den drei Inseln Ceja, Levan und Bodulaš.

Tag 3: Medulin-Osor

Die Segeltage in Istrien vergehen wie im Flug und wunderbare Erinnerungen sind jetzt schon gewonnen. Am dritten Tag eures Yachtcharter-Uraubes in Istrien ist es Zeit, das Meer zu genießen: ihr segelt in Richtung Lošinj. Lošinj ist als Insel der Vitalität bekannt, schöne Strände und Buchten zeichnen die Insel aus und Delfine sind in dieser Region zudem häufige Gäste.

Ihr ankert vor der wunderschönen Stadt Lošinj Osor, hier sind sich die Insel Lošinj und die Nachbarinsel Cres am nächsten. Ein Spaziergang durch das Inselstädtchen wird euch sicherlich begeistern, es wird auch liebevoll als Freilichtmuseum bezeichnet.

Tag 4: Osor-Orjule-Susak

Am vierten Tag des Chartertörns in Istrien und der Kvarner Bucht segelt ihr weiter entlang der wunderschönen Insel Lošinj zu den beiden kleinen unbewohnten Inseln Mala und Vela Orjula. Die Inseln liegen südöstlich von Lošinj und die Kombination aus den schönen Meeresfarben in den Buchten rund um die Insel und der Spaß an Bord werden sicherlich zur guten Laune beitragen.

Die nächste Station ist die Insel Susak. Susak gehört zu den einzigartigen Inseln in der gesamten Adria, da sie auf Kalksteinplatten, die mit Sandschichten bedeckt ist, aufbaut. Daher auch die schönen flachen Sand- und Kiesstrände auf denen ihr euch sonnen könnt.  Auf der Südwestseite der Insel ist die Küste etwas rauer, hier prägen herausragende Felsenformationen neben den wunderschönen Buchten, die nur von der Meerseite zugänglich sind, das Bild der Insel.

Tag 5 Susak-Unije-Cres

Am fünften Chartertag  segelt ihr weiter zur Insel Unije und zugleich zu einer der größten kroatischen Inseln, der Insel Cres. Auf diesem Törn kommt ihr an einem der berühmtesten kroatischen Strände Sv. Ivan vorbei. Dies ist ein wunderschöner Kiesstrand mit sehr sauberem Wassser, am Fuße der kleinen Stadt Lubenice gelegen. Lubenice ist ein malerischer Ort auf der Insel Cres und liegt auf einer Klippe, 378 Meter über dem Meeresspiegel. In der Nähe dieses Strandes liegt auch die Blaue Grotte, in der sich wiederum ein kleiner Kiesstrand verbirgt.

Die Gastronomie der Kvarner-Inseln, insbesondere Cres, ist bekannt für die hervorragenden Lammgerichte sowie dem  Schafskäse. Ferner ist dieser Teil Kroatiens berühmt für seine Krabben, Hummer und Garnelen, dielandestypisch in den Konobas zubereitet werden.

Tag 6: Cres-Rabac

Am sechsten Chartertag segelt ihr zurück nach Istrien. Das Ende dieses wunderbaren Bootsurlaubs naht,  nutzt diesen unbedingt, um noch einmal zu segeln, schwimmen und zum Sonnen. Rabac ist bekannt für sein kristallklares Meer und die wunderschönen Kiesstrände. Zudem ist Rabac ein berühmtes Touristenzentrum und bietet ein reichhaltiges touristisches Programm.

Tag 7: Rabac-Pula

Segelt  am letzten Chartertag in Istrien langsam in Richtung des Heimathafens Pula und lernt ebenfalls die Schönheiten der Ostküste Istriens kennen.

Schaut einfach mal bei eurer Rückkehr nach Pula, ob ihr möglicherweise eine Attraktion ausgelassen habt  und plant einen Besuch ein.

Wir hoffen, dass euch der Törnvorschlag  für das Revier Istrien sowie der Kvarner Bucht gefallen hat. Ihr könnt natürlich auch von anderen Häfen aus euren Chartertörn starten und euch die Route individuell zusammenstellen. Jeder Charter hat seinen Charme und egal wie ihr euch die Segelroute zusammenstellt: ein unvergesslicher Urlaub und lauter schöne Erinnerungen bleiben euch erhalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

betlike avrupabet turbobet betlio romabet betvakti portbet pinbahis parisbahis favorisen
© Copyright 2022 Erhalten Sie die neuesten Eilmeldungen: Aktuelle Wirtschaftsnachrichten
Powered by WordPress | Mercury Theme
de_DEGerman
Powered by TranslatePress »